Session 2019 / 20

Berichte aus früheren Sessionen sind im ARCHIV zu finden

... und auch keine Sessions-Aktivitäten

Das GECK hat am 30. Juni entschieden, dass die nach wie vor unvorhersehbare Entwicklung der Corona-Pandemie dazu führt, dass alle sonst üblichen Termine in der Session 2020/21 nicht stattfinden werden.

 

Man hat sich die Entscheidung nicht einfach gemacht und auch Alternativen in Betracht gezogen, aber am Ende war die Absage die einzige sinnvolle Möglichkeit. Das bedeutet:  

  • Kein Prinzenpaar
  • Keine Prinzenproklamation
  • Kein Prinzentreffen auf dem Rhein
  • Kein Kinderkarneval in Elten
  • Kein Tulpensonntagszug
  • Alle Vereine verzichten auf ihre Veranstaltungen

Alle hoffen, dass sie dann im kommenden Jahr wieder in eine Karnevalssession 2021/22 durchstarten können.

 

BIS  DAHIN: BLEIBT  GESUND und HALTET  ABSTAND!!

 

Leider keine  J H V.......

Und unsere JHV war schon sooo  gut vorbereitet: Die beiden neuen Elferrats-Mitgliederinnen freuten sich auf die Bestätigung, die neuen Vorstandsmitgliederinnen waren schon ausgeguckt, die Kasse stimmte bis auf den letzten Cent und war geprüft, sogar einige Einladungen waren schon verteilt  – und dann ist alles umsonst wegen CORONA!

 

Da in Emmerich keine Veranstaltungen mehr stattfinden dürfen,

fällt unsere JHV am 5. April natürlich auch aus.

 

Sobald sich ein neuer Termin abzeichnet, werden alle Mitglieder neu einladen.

 

Bis dahin: Gute Gesundheit!!

 

Puppe verbrennen

 

Leider konnten am letzten Termin der diesjährigen Session von uns nur Ilona, Walli und Ann Katrin teilnehmen, die anderen fielen wegen Krankheit noch kurzfristig aus.

 

Damit ging eine für uns wieder schöne Session zu Ende.

Tulpensonntagszug

Und alle hatten sich schon sooo gefreut!!

 

Aber dann machte das Sturmtief leider doch noch einen Strich durch die Rechnung, und der Zug musste leider abgesagt werden. Zum Glück kam die Absage noch rechtzeitig am Samstagabend, sodaß sich alle gut drauf vorbereiten konnten. Der Sonntag zeigte dann, dass die Absage auch gerechtfertigt war.

Altweiber

 

Zur Vorbereitung des traditionellen Rathaussturms an Altweiber traf sich das Prinzenpaar mit Gefolge, GECK-Vertretern und Abordnungen von allen Karnevalsvereinen. Zunächst ging es wieder zur Sparkasse, in diesem Jahr schon zum 20. Mal. Beim ausgiebigen Frühstück konnten von unserem HFK  Ilona und Ulrike teilnehmen.

 

 

Danach ging es zur Volksbank und weiter zu den Stadtwerken. Nach einem Zwischenstopp in der Societät war die Truppe bereit zum Rathaussturm. Bürgermeister Hinze gab sich überraschend schnell geschlagen und übergab Gregor und Melanie einen riesen Stadtschlüssel zur Regentschaft an den tollen Tagen.

Grün Weiß Elten

 

 

Zeitgleich mit den Grün-Weißen in Emmerich feierten auch die Eltener „Verwandten“. Erstmals waren wir dazu eingeladen – viiiielen Dank! -  und Ilona und Kerstin  verbrachten einen vergnüglichen Abend.

Grün Weiß Emmerich

 

Unser HFK besuchte auch die Sitzung des Grün Weiß Komitees unter dem Motto  "Grün Weiß holt die 90er zurück".

 

Es wurde ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm aus den  überwiegend eigenen Reihen präsentiert.  Zu den Höhepunkten zählte neben den  Showgirls Altkalkar und der KG Blau Funken Oberhausen  auch der Auftritt unserer HFK Funken mit ihrem Showtanz "Schlager trifft auf Rock'n'Roll"

Zum Abschluss brachte Partysänger "Ecki" Thorsten Eckrich den Kapaunenberg zum Beben. Es war eine gelungene Sitzung, die nahtlos in eine tolle After Show Party überging.

Prinzenfrühschoppen  Kleve

 

Direkt im Anschluss an die GECK Sitzung - nach nur wenigen Stunden Schlaf - machten sich am Sonntagmorgen Ilona, Steffi, Diana, Uli, Giorgia und Ulrike auf den Weg nach Kleve.

 

 

Im vollbesetzten Klever Festzelt begrüßte Prinz Marc der Steuernde 30 Prinzen, Prinzessinnen und Prinzenpaare zum traditionellen  Prinzenfrühschoppen. Sogar aus den Niederlanden und Belgien waren Tollitäten angereist. Auch unser Prinz Gregor I und Prinzessin Melanie I,  nebst ihrer  schmucken  Garde und einer Abordnung des GECK, waren mit von der Partie.

Das bunte Programm mit einem  akrobatischen Showtanz der Funker Schwänchen,  dem Sänger Lukas Kepser aus Kleve  (DSDS-Teilnehmer 2019), Kleefse Töns und dem Partysänger Joel  Gutje, brachte alle Gäste zum Singen und Tanzen. Es war Stimmung pur!!

Wir Mädels hatten tierisch viel Spaß und rockten das Partyzelt.  Am  Nachmittag gönnten wir uns noch eine kleine kulinarische Stärkung und  gegen 17.00 Uhr machten wir uns dann gutgelaunt auf den Heimweg.

GECK - Sitzung

Endlich hat es geklappt! Zur Freude unseres ganzen Vereins haben es unsere HFK-Funken in diesem Jahr geschafft, auf der großen GECK-Gemeinschaftssitzung auftreten zu können! Dabei wurden sie von einer Abordnung unseres Vereins lautstark unterstützt, auch mit Ballons mit HFK-Initialen auf der Bühne.

 

Mit ihrem Rock´n´Roll- und Schlager-Medley sorgten die Mädels mit den anderen Gruppen dafür, dass der wieder voll besetzte Saal Kopf stand. Dazu trugen auch die anderen Akteure bei, und besonders war, dass der Saal bei Büttenvorträgen und Sketchen sogar weitgehend ruhig blieb. Das Prinzenpaar Gregor und Melanie genoss seinen lange dauernden Einzug beim letzten Auftritt im Saalkarneval  sichtlich und bedankte sich mit Gardelied und –tanz.

HNG - Sitzung

 

 

 

Bei der „Meuterei auf dem Bölt“ wurde das närrrische HNG-Schiff am laufenden Band von jecken Akteuren und Gruppen geentert, sodass Kapitän Chrisan seine liebe Mühe hatte, den Segler bei der Schatzsuche auf Kurs zu halten. Die irre Fahrt wurde auch von unserer großen HFK-Gruppe begleitet, denn unsere Funken gehörten zu den Meuteren.

 

 

 

 

 

Eine bunte Reihe von Einzelpersonen, Gruppen und Tanzformationen enterten das Deck, auch das Prinzenpaar Gregor und  Melanie konnte erscheinen, wegen ihres vollen Programms allerdings nur zu einer Stippvisite. Eindrucksvoll war auch die Erinnerung an den im letzten Jahr plötzlich verstorbenen Michael Geerlings, an den  bei einem „TV-Abend in J.R.s Kneipe“ gedacht wurde. Der karnevalistische Höhepunkt war ein Karnevalsmedley von Peter Berndsen, der im Livegesang mit der HNG kölsche Größen auf die Bühne zauberte.

 

Diese tolle Stimmung konnte dann auch bei der anschließenden After-Show-Party nahtlos fortgesetzt werden.

Grün - Weiß Emmerich

           Auch bei der Grün-Weiß-Sitzung hatten unsere Funken einen schönen Auftritt.

Unsere Frauensitzung 2020:  "Schlager trifft Rock ´n´ Roll"

SIEHE  EXTRA SEITE

 

 

 

 

 

 

Wieder rechtzeitig vor unserer Sitzung ist unser neues HFK-Klatsch-Heft fertig geworden!!

 

 

Damit können sich alle Leser über die reichlichen Bilder und Berichte aus unserem Jahr 2019 freuen. Die Hefte liegen auf den Tischen aus und sind auch nachher noch bei den Unterstützern zu finden.

 

 

Ein großes Dankeschön geht an die Sponsoren, die uns dabei fleißig geholfen haben, und ein besonderer Dank gebührt Redakteur Christian Pommerin für die wieder tolle Gestaltung der  vielen bunten Seiten.

 

 

Das hast du wieder richtig toll gemacht!!

 

Kolping - Jubiläum

An einem XXXL-Jubiläumsprogramm aus Anlass des 99. Geburtstags der Gesellenfunker-Sitzung nahm auch Ilona mit 4 Frauen und 2 Funkis teil. Im vollbesetzten Saal musste die Stimmung erst kräftig angeheizt werden, denn die Heizung war anfangs ausgefallen…..

 

Aber dann konnte das nicht enden wollende Programm vor dem großen Jubiläums-Bühnenbild doch beginnen. Hier zeigte sich, wie die Kolpingfamilie zusammenschweißt und mehrere Generationen unter einen Hut bekommt. 10 Tollitäten aus den Kolping-Reihen seit Gründung des GECK sind auch ein Beispiel für diesen Zusammenhalt.  Ein Heimspiel ganz besonderer Art war es für das Jubiläums-Prinzenpaar Gregor und Melanie, das es sich nicht nehmen ließ, auch an mehreren Auftritten des Abends noch mitzuwirken. Es war schon bemerkenswert, dass sie dafür noch Zeit zum Üben gefunden hatten. Toll!!

Das vielfältige, generationenübergreifende Programm war gespickt mit flotten Märschen, bunten Tanzformationen und super Gesangsdarbietungen. Nur die Büttenredner hatten es bei der enormen Geräuschkulisse gewohnt schwer. Als viele nach Mitternacht schon das Ende erwarteten, kam wohl erst der Höhepunkt des Abends: 100 Männer und Frauen der Siegburger Funken waren extra mit 2 Bussen angereist und brachten mit Tambouren und Funkenmariechen ein fernsehreifes Programm auf die Bühne. Mit „99 Funkerjahre“, nach Nena, fand die Jubiläumssitzung ihren würdigen, späten Abschluss, aber bei den HFK-Frauen und vielen Anderen reichte das Durchhaltevermögen auch noch für die Aftershow-Party.

Flüstersitzung

Muskelkater vom Lachen hatten auch unsere Frauen vom HFK-Elferrat und Funken am Tag nach der zweiten HNG-Flüstersitzung. Es war wieder ein sehr gelungener Abend mit vielen witzigen Büttenreden und musikalischen Einlagen von bekannten und auch wieder neuen Akteuren.

 

Sie haben im vollbesetzten Saal des Pfarrzentrums einen tollen Abend erlebt. In familiärer Atmosphäre war es bei den Vorträgen mucksmäuschenstill, aber nach jedem Vortrag konnte man Getränke bestellen und sich ausgiebig unterhalten. So gelang es auch, danach wieder aufmerksam zuzuhören. So sollte es auch sein!!

 

Das Konzept dieser Veranstaltung hat im Emmericher Karneval gerade noch gefehlt und hat sich jetzt wohl richtig fest etabliert! Also: Wir freuen uns auf die nächste Auflage!

 

E K V

Unsere Elferratsfrauen Ilona, Ulrike,  Birgit, Gabi, Ivonne, Walli und die beiden Anwärterinnen Giorgia und Uli hatten auch ohne Funkenbegleitung sichtlich Spaß bei der EKV-Sitzung. Gemäß dem Motto „Der Clown verbindet…“ erschienen sie mit ihren roten Nasen.

 

Auch wenn die anfangs kühle Raumtemperatur trotz übervollem Saal unseren Frauen sehr zu schaffen machte, ließen sie sich die Freude am Karneval doch nicht nehmen. Dazu trugen die vielfältigen Auftritte von Emmericher und auswärtigen Akteuren im sehr langen Programm bei. Dabei war auch Jänne Janssen mal wieder in seiner Clown-Rolle zu bewundern. Der Riesen-Erdball der Prinzengarde driftete quer durch den Saal, und unter großen blauen Ballons konnte Prinzessin Melanie erfolgreich auch ihren Prinzen Gregor herausfinden. Schade für die Akteure war nur die z.T. enorme Geräuschkulisse, aber bei der After-Show-Party passte das dann.

Prinzenschiff

 

 

Die schon gewohnten über 1500 Närrinnen und Narren drängelten sich auf dem MS RheinEnergie, um am 33. überregionalen Prinzentreffen teilzunehmen. Die Veranstaltung ohne offiziellen Rahmen, nur zum Abfeiern, hat an Beliebtheit nicht verloren. Auch unser HFK war mit Ilona, Hilla, Gabi, Ivonne, Steffi, Giorgia, Uli und 6 seiner Funken wieder stark vertreten. Aus Anlass des 33. Jubiläums verschenkte das GECK bunte Pins an die Gäste. Auch die HFK-Delegation teilte eifrig ihre neuen Sessions-Buttons aus.

 

GECK-Präsident Michael Verhey und Bürgermeister Hinze begrüßten das Emmericher Prinzenpaar Gregor I. und Melanie I. und alle angereisten 57 Delegationen, auch aus dem Rheinland und  den Niederlanden. Erstmals war auch eine Gruppe aus Braamt dabei. Als besondere Überraschung verkündete das GECK die Aufnahme von Michael Kühn in die Schar der Ehrenmitglieder: Seit 33 Jahren Mitglied und schon viel länger im Emmericher Karneval aktiv hat er sich diesen Titel mehr als verdient.

 

Die NL-Drumband „Wiksbössels“ war nicht zu überhören und präsentierte im Verlauf der Nachmittagsfahrt immer wieder niederländische Fröhlichkeit. Die Disco unter Deck trieb die Stimmung auf immer neue Höhepunkte, bis zum Ende gegen 18 Uhr. Dann verließen die Delegationen das Schiff zum privaten Weiterfeiern.

Praest

 

 

 

 

Noch vor dem stressigen Prinzenschiff-Sonntag besuchten Ilona, Kerstin und fast alle Funken die Sitzung des Praester Elferrats. Auch hier gab es eine große Ehrung: Peter Ising wurde nach 22 Jahren Karnevalsaktivität, davon 16 als Präsident, zum Ehrenpräsidenten ernannt.

 

 

 

 

Garniert wurde die Ehrung von Endlos-Polonaisen bei den Gesangsvorträgen, Ruhe bei den Büttenreden und vielen Showtanz- und Marschdarbietungen. Ganz oben tanzte der Riesenglobus des Prinzenpaars beim Gardelied durch den Saal.

 

Am Ende wurde die Zeit für Erholung vor dem Prinzentreffen knapp…….

Der VCK  beginnt

Anschließend an die Narrenmesse zog die jecke Gesellschaft zur traditionell ersten Karnevalssitzung nach Vrasselt zum VCK. Im Saal Slütter konnten Ilona und Uli mit sieben Funken das vielfältige und einfallsreiche Programm unter dem Motto „Alles dreht sich ums TV“ genießen. Neben Märschen, Showtänzen und Büttenreden kamen auch original Emmericher Themen nicht zu kurz. Sogar ein mucksmäuschenstilles närrisches Publikum war zu erleben, das gibt es nicht oft!

Es geht los:  Narrenmesse

Auf Wunsch des Prinzenpaares wurde die diesjährige Narrenmesse in Mundart zum traditionellen Beginn des Saalkarnevals in der Hüthumer St.-Georg-Kirche gefeiert. Prinzessin Melanie I. ist nämlich die Leiterin des dortigen Kindergartens, und Pfarrer Theo van Doornick fand sich bereit, die Messe zu zelebrieren.

 

Das Kinderprinzenpaar zog als erstes ein und nahm mit dem „großen“ Paar die vorderen Bankreihen ein. Zusammen mit dem voll besetzten Gotteshaus hörte auch unsere HFK-Abordnung die Präk (Predigt) des Pastors rund um die Herkunft der närrischen Zahl 11. In der Messe durfte die Orgelversion des „Trömmelsche“ natürlich nicht fehlen.

 

 

Der Termin zum Verteilen der HFK-Sitzungskarten ist auf Samstag, den 14. Dezember, festgelegt. Ab 10.11 Uhr werden die begehrten Karten wieder im Hüthumer Pfarrzentrum angeboten, 10 Karten pro Person werden abgegeben.

 

Diejenigen Interessentinnen, die ihre Karten erstanden haben, können sich dann in Ruhe auf die Aufgabe vorbereiten, ein passendes, originelles Kostüm zum diesjährigen Motto "Schlager trifft Rock´n´ Roll" auszudenken und umzusetzen. Dafür dürften bestimmt genügend Ideen zur Verfügung stehen! Denn wie immer wird es am 14. Februar im wohl wieder voll besetzten Saal auch die übliche Kostümprämierung geben.

 

Der Sitzungsbeginn ist um 19.33 Uhr,  Einlass ist ab 18.44 Uhr.  Die Zeit bis zum Start kann frau sich eventuell mit der Lektüre des neuen HFK-Klatsch-Heftchens vertreiben, das auch diesmal auf den Tischen ausliegen wird.

 

In Rees auf dem Schiff

Ein gut gefüllter Bus voller Närrinnen und Narren schunkelte sich zur ersten Fahrt mit einem Narrenschiff in der Session 2019/2020 ab Hüthum in Richtung Rees. Beim Sektempfang mit Bürgermeister Christoph Gerwers im Bürgerhaus, den  Tollitäten der Region und unserem diesjährigen Prinzenpaar Prinz Gregor I. und Prinzessin Melanie I. samt GECKem Gefolge, hörte auch unsere Vorsitzende Ilona viele, auch närrische, Vorschläge über das diesjährige Thema Nachhaltiger Karneval.

 

Danach zog die jecke Gesellschaft mit dem Show-Fanfarenzug „Swingende Doppelzentner“ aus Kevelaer an der Spitze weiter zum Rheinufer. Dort lag schon die „Germania“ zum Auslaufen bereit, unsere restliche Abordnung Diana, Gabi, Ulrike, Giorgia, Ulli, Ann Katrin und die besonders starke Fraktion der Emmericher Narren waren auch schon an Bord, insgesamt ca. 450 Gäste.

 

 

 

 

 

 

 

An Bord sorgten u.a. die Band Dörmakar und der Fanfarenzug für beste Stimmung. Untereinander kam man schnell ins Gespräch -  denn Karneval verbindet.

 

 

 

Es wurde getanzt, gelacht und viel gesungen. Wir Mädels hatten auf alle Fälle mega viel Spaß.

 

 

 

 

Die Germania schipperte erst in Richtung Wesel, zurück in Emmerich gab es zum Abschluss dieses tollen Tages dann noch Party und Pizza .

 

 

 

Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung und im nächsten Jahr sind wir  vom HFK sicherlich wieder mit an Bord.

 

 

 

49. Prinzenproklamation

 

Eine große Abordnung vom HFK-Elferrat und seinen Funken nahm an der 49. Prinzenproklamation im vollbesetzten Stadttheater teil. Unsere 1. Vorsitzende Ilona Stapper stand mit dem GECK und den anderen Karnevalsvereinsvorsitzenden auf der großen Bühne, und sie sangen und schnippten gemeinsam.

 

Danach verabschiedete sich das ehemalige Prinzenpaar Manuel I. und Kirsten I. mit einer bewegenden Rede der Prinzessin von seinem närrischen Volk. Hierfür gab es lang anhaltenden Applaus und  standing ovations. Da wurde auch das ein oder andere Tränchen auf der Bühne und im Saal verdrückt.  

 

Dann zog das neue Prinzenpaar Melanie I. und Gregor I. (Brockmann) mit seiner schmucken Garde ein, da war die Bühne fast zu klein. Sie sangen ihren Gardesong  „Komm, wir halten die Welt an“ mit einer aufgeblasenen übergroßen Weltkugel, die durch den Saal weitergegeben wurde und  auch nach dem Lied wieder auf der Theaterbühne landen sollte. Es funktionierte! Denn spätestens nach Greta Thunberg weiß nun jeder, dass wir nur eine Welt haben! Das soll jetzt bei allen Sitzungen in den Sälen auch gelingen. Dann „halten wir mal die Luft an“…

 

Unser Bürgermeister Herr Hinze musste sich auch so Einiges zur Stadtplanung anhören und bekam vom Prinzenpaar einen Spielteppich geliehen, zum Üben für eine bessere Planung in unserer Stadt. Nach der Session  soll der Teppich und noch 6 weitere an die Kindergärten gespendet werden.

 

Die 11 Gebote wurden vom Prinzenpaar gemeinsam verlesen, und nach dem fetzigen Gardetanz mit Hebefiguren, Radschlag und Zugabe konnten alle auf der Bühne Platz nehmen. Das Prinzenpaar bekam seinen Platz in der Achterbahn!  Nun konnte das bunte Programm beginnen.

 

Es folgten Tänze von Grün-Weiß, dem VCK-Ballett  und den Schützen aus Elten. Für eine Überraschung sorgten die Gesellenfunker-Urgesteine Marco Zdebel und Momo Mumbeck als Rollatoren-Fahrer mit ihrer Plauderei aus dem Nähkästchen. Dann begeisterten BFF mit einem einmaligen Showtanz aus BonAmies, Dancing Flamingos und Fan Factory. Nach weiteren Büttenreden, Tänzen von den Oma-Gardistinnen und Live-Gesang konnte man nach einem 3- stündigen Programm noch lange im Foyer weiter feiern.

Neue Session mit GECKem Abend

Eine Abordnung des HFK-Elferrats mit seinen Funken besuchte den GECKen-Abend in der Societät. Es war die erste öffentliche Veranstaltung in der neuen Session 2019/2010.

 

v.l: Ulrike Hinkes, Giorgia Loi, Ann Katrin Stapper, Ulrike Wittenhorst, Luisa Peters, Brigitte Pohl, Ilona Stapper, Gabi Vels-Schiffer

 

Rappelvoll war wieder der Saal, denn alle waren gekommen, um das noch amtierende Kinderprinzenpaar zu verabschieden und das neue zu empfangen. Lautstark und schon ziemlich professionell begrüßten die neue Prinzessin Pia I. (Neumann) und Prinz Arthur I. (Müller) das närrische Volk. Man merkte es Pia schon an, dass sie schon mehrmals auf einer karnevalistischen Bühne gestanden hat. Lampenfieber gab es wohl nicht. Mit ihrem Gardelied „Steh auf, mach laut…“ und einem schmucken Gardetanz mit kölschen Liedern stellte sich die neue Truppe dem begeistertem Publikum  vor und mussten auch gleich eine Zugabe geben.

 

Danach überließen sie die Bühne den Großen.  Das alte Prinzenpaar Kirsten und Manuel verabschiedete sich mit einem schönen Video mit einem Querschnitt durch alle Sitzungen und bedankte sich für eine grandiose Session. Nun konnte das Geheimnis gelüftet werden! Das neue Prinzenpaar, Melanie und Gregor Brockmann von den Gesellenfunkern, übernahm das Zepter. Wir sind gespannt auf die kommende Session und freuen uns schon heute auf ihren Auftritt bei unserer Sitzung !

 

 

Eine schöne Idee des GECK war auch die Ausstellung der 49 GECK-Sessionsorden in einem schönen Schaukasten. Dazu kamen die Vereinsorden aller 10 Emmericher Karnevalsvereine. Auch unser HFK-Orden wird an nicht zu übersehender Stelle präsentiert.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HFK-Frauenkarneval